Archiv für Mai 2009

27
Mai
09

He´s behind You, he´s got swine flu

zwar schon seit ein paar Tagen bekannt: die Antwort von  Mike Skinner (the streets) auf die Schweinegrippe! kann sein das das Video nicht bei jedem funzt weil erst ab 16 (18) je nach dem… ich poste mal sowohl Video als auch den link zu dem Video auf Tonspion…

uuuhuuhuuuuuhuuuu!

Tonspion

27
Mai
09

III

In der Bahn lauerte (nein lauern ist nur einer jener Begriffe die einer Situation Spannung verpassen soll), wartete ein Löwe auf den Ausstieg. Ich sah ihn noch kurz, grüßte, spürte seine raue Zunge an meinem Hals und meiner Nase. Hatte der Löwe doch nicht gelogen?

Meine Strecke führte mich etwas weiter in die Dunkelheit der Nacht. Ich wägte mich augenblicklich in Sicherheit und zwischen Leibern. Vor mir ein PC und wohl so etwas wie Pascal oder C oder Limbo oder derartiges lag ausgebreitet auf dem Bildschirm. Und dann das eine Mädchen dort von der ein anderes Mädchen sagt, dass sie mich nicht mag. Ich verließ meinen eben erst erreichten PC-Terminal und ging nach draußen. 4 orangehaarige Tierchen kamen auf mich zu. Es waren Kostüme, versicherte man mir. Sie erkannten mich und gingen noch einmal zurück in den Wald aus dem sie kamen. Den steinigen Weg betrachtend, sog ich an meiner Zigarette.  Ein Tierchen kam zurück, überlebensgroß. Ohne Fell. Ich konnte nur einzelne Haare auf dem Bauch erkennen als es an einer eisernen Stange in eine Umarmung fiel. Zurück am Terminal und an meinem alten Platz sah ich nach draußen mit der Intuition nach meinem Auto ausschau halten zu müssen. Sie legten den Gang aus und schoben es Pflichtgemäß in die entstandene Parklücke um die 3.Reihe zu beseitigen und späteres rauskommen für die anderen Wagen zu ermöglichen. Ich war unzufrieden. Erregt drosch ich auf die Straße und prügelte dem Unheil entgegen. Wohl waren sie alle stärker als ich, aber keiner so entschlossen. Den Feind auf die Nase und den Freund in den Dreck. Zurückgespult, gelassen… besser gefühlt. Alles nicht ganz lethargisch, aber zweckdienlich. Wartete doch dieser Löwe wieder lauernd auf den Einstieg.

27
Mai
09

II

Wie ich Flecken hasse und selbst hab ich sie auch auf dem Pulli. Das hab ich mir wohl auf der Arbeit zugezogen. Genauso wie die gelben Augen, meinen Sinn für Humor der sich nur noch auf Zitate von Mario Barth und Peter Lustig stützt, meine Kontinuität die von zwölf bis Mittag reicht und außerdem die Angewohnheit, Dinge in Zeitintervallen von 8 Stunden zu erledigen. Naja, es sind ja nicht nur die Flecken. Auch das Löffelbiskuit sticht mir furchtbarer- doch glücklicherweise ins Auge. „Das darfst du nicht vergessen“. Bei Krankheit hilft Zwieback, bei fortgeschrittener Genesung auch Zwieback mit Schoko-„außen cross innen reichhaltig“. Und jetzt gibt es die auch mit Tiramisu Geschmack. Tiramisu gibt es auch von Bofrost. Obwohl man es bei diesen Preisen auch erwarten möchte, will ich den Geschmack des Bofrost-Tiramisu-Eises in Keramikschale sehr loben. Eine Hymne in meinem Gaumen. Da war auch ein Mann. Mit ihm kamen ein Glas Rinderbrühe und ebenfalls aus Glas und mit flüssigen Inhalt: Herr Gorbatschow. Freund aller Nachteulen oder Spätabends-„Wodka-Red-Bull-Mischer“ und möglicherweise: Nachtschichtarbeiter. So zwischendurch, wenn der Teamleiter gerade nicht da ist, um die Ecke gehuscht und danach die Flasche bei ahnungslosen Neulingen versteckt, die dann mächtig Ärger bekommen. Und dann war da noch der Hund, der auf den zarten beinahe engelsklangvollen Namen Heiner horchte. Ein weißer von der kämpfenden Sorte, Art Schweinenase. Die Besten Freunde der Kinder. Man las das er mit dem kleinen Jungen auf dem Spielplatz nur spielen wollte als er ihm ins Gesicht Biss. Hat man ihm nicht gesagt, das das Flecken gibt und das ich Flecken hasse?

27
Mai
09

I

…und Genau gegen die untere Schaltfläche. Relativ betrachtet erscheint mir die Sache dann doch ganz unangenehm, gerade deshalb weil ich ja erkannt habe, dass alles nicht so läuft wie es soll. Zum einem stehen die Chancen schlecht auf Gleichheit innerhalb der Linien und zum anderen scheint es als ob dieser Gerätschaft der Stempel des Verfalls obliegt. Über grüne Ergüsse schiebt sich bald ein weinerliches Blau das sich kurz vor der waagerechten in ein mürrisches Rot-Grau verwandelt. „Hier lief doch schon lange nichts mehr“. Natürlich, keine Frage, aber doch reizt sie mich, diese schlichte Genugtuung es der Welt mal wieder gezeigt zu haben. Flimmern gehört nicht zum Konzept und gelacht wird erst dann wenn auch der letzte Stecker gezogen ist. Das Grau des Bodens würde sich wahrscheinlich gut mit ins Bild fügen, obwohl, bei dem Laminat. Es fällt mir schwer zu glauben, dass das hier nur ein vorübergehender Zustand ist. Dafür habe ich schon zu viele Zustände gesehen. Den Himmel der dich zum Frühstück mit roten Bäckchen angrinst. Der Rausch am letzten Wochenende. Oh, war das ein Zustand. Das Wasser das keinen Bock mehr auf Erde und sich deshalb in die Stratosphäre verkrümelt hat. Das Brötchen das geschmiert in meiner blauen Tupper-Dose am Grund meines grünen Nike Rucksackes liegt… bis zur Pause. All das sind vorübergehende Zustände. Doch das Problem da vorne nicht, wenn ich es nicht bald wortwörtlich in die Hand nehme. Außerdem wäre da ja noch die fremde Hilfe zu bezweifeln. Aus dem Schlamm ziehen.. „kein Ding!“. Die Wohnung neu möblieren.. „Hey ich bin dabei“. Neue Songs schreiben.. „Zeig mal her, Ich mach das schon“. Hier geht’s mit anderen Kalibern zur Sache. Pure Gewalt trifft einmalige Chance. Wenn du das jetzt nicht tust gestehst du vor dir selbst deine Schlappe, deine Vernunft, deine Unprofessionalität, etc… außerdem. Na gut Sir Unterbewusstsein, denk ich mir, greife das Fernsehgerät, schmeiß es durch das offene Fenster. Er fliegt ein Stück horizontal um dann einen Spannungsbogen zur Senkrechten zu ziehen und was auch sonst: aufs Autodach! Relativ betrachtet erscheint mir die Sache dann doch ganz unangenehm, gerade deshalb weil ich ja erkannt habe, dass alles nicht so läuft wie es soll. Zum einem…

20
Mai
09

Bat For Lashes – Daniel


auch wenn schon lange kein Geheimtip mehr.. der Robbät kennt die Band/Sängerrin Natasha Khan erst seit einem halben Jahr und ist darum gerade total aufgeregt auf der Suche nach mehr Musik und Videos von denen weil er Bat for Lashes wirklich sehr sehr gerne hört… supersubjektiv aus der 3. Person geschrieben..

aus meiner Sicht: Fantastisch!

18
Mai
09

Archie Bronson Outfit

seit langem bin ich wieder von einem schlagzeuger fasziniert. simpel, brachial, großartig!

17
Mai
09

The Ettes – Marathon

the ettes: 2 frau ein mann beat-punk band!




a

guggst du hier kannst du planen

Mai 2009
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

wow...

  • 20,516 Leutchens waren bereits hier